Fakten


Lage

Der Nationalpark Færder umfasst 340 Quadratkilometer Festland, Inseln, Schären und Meeresboden in den Gemeinden Færder. Das Gebiet reicht von Ormøy im Norden bis zum Leuchtturm Færder im Süden. Die Inseln südlich von Hvasser sowie Verdens Ende und das Landschaftsschutzgebiet Moutmarka gehören ebenfalls zum Nationalpark.

Nationalparks in der Nähe

In der Mitte des Oslofjords grenzt der Nationalpark Færder an den Nationalpark Ytre Hvaler.

Ytre Hvaler Nationalpark

Ytre Hvaler wiederum grenzt an den Nationalpark Kosterhavet in Schweden.

Klosterhavet Nationalpark

Besuch im Park

Der Nationalpark Færder liegt ganz in der Nähe von großen urbanen Gebieten und gehört zu den meistbesuchten Parks in Norwegen. Im Verwaltungsplan des Nationalparks wird eine Erschließung für große Besucherzahlen in Verdens Ende, im Gebiet der Bolærne-Inseln und im Hafen von Tønsberg empfohlen, die alle nahe am Nationalpark liegen. An diesen Orten sollen auch ausführliche Informationen über den Nationalpark und seine Erlebnismöglichkeiten geboten werden.

Innerhalb des Nationalparks wird keine neue Infrastruktur entwickelt. Das Hauptgewicht soll auf einfachen Naturerlebnissen liegen. Dafür wurden auf den meistbesuchten Inseln einfache Anlegestellen und Toiletten gebaut und Mülltonnen aufgestellt. Auf diese Weise will man der großen Zahl von Besuchern Rechnung tragen und gleichzeitig die Natur schützen, um nicht „den Ast abzusägen, auf dem man sitzt“.

Das Moutmarka-Gebiet und die Uferfelsen bei Verdens Ende repräsentieren einen leicht zugänglichen, einzigartigen Naturtyp. Auch die Randzone des Nationalparks bietet viele Möglichkeiten, die Natur beim Wandern, Paddeln, Baden und Angeln zu erleben. Hier sind z.B. die markierten Küstenwanderwege Hvasser Nord und Nøtterøy Westseite zu erwähnen.

Organisation

Der Nationalpark Færder wird vom Nationalparkvorstand verwaltet, der aus gewählten Repräsentanten der Gemeinden Færder und des Bezirks Vestfold besteht. Der Nationalparkvorstand übt sein Amt gemäß den Schutzbestimmungen aus.

Members of the Færder National Park Board

Roar Jonstang (Vorsitzender)

Bente Kleppe Bjerke (2. Vorsitzender)

Rune Hogsnes

Karen Lie

Pål Syse

Stellvertretung: Unni Hanson

Stellvertretung: Carl-Erik Grimstad

Stellvertretung: Nell Gaalaas-Hansen

Stellvertretung: Arne Magnus Berge

Stellvertretung: Monica Hofer Hagen

Ein vom Staat angestellter Nationalparkverwalter fungiert als Sekretär des Vorstands. Er ist bei der Bezirksverwaltung angesiedelt. Der Nationalparkverwalter hat dafür zu sorgen, dass die Verwaltung auf naturwissenschaftlicher Basis arbeitet und internationale Verpflichtungen, nationale Richtlinien und Naturschutzvorschriften erfüllt.

Erfahren Sie mehr

Die staatliche Naturschutzaufsicht (Statens naturoppsyn – SNO) ist das operative Organ des Umweltschutzdirektorats vor Ort. Sie überwacht den Zustand der Natur. Die SNO passt auf, dass Besucher die Gesetze und Verordnungen befolgen, etwa dass Boote sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung halten, dass vorschriftsmäßig geangelt wird und dass Vögel in der Brutzeit nicht gestört werden. Die SNO vermittelt außerdem allen, die im Nationalpark unterwegs sind, Kenntnisse über die Natur.

Erfahren Sie mehr

Der Schärendienst (Skjærgårdstjenesten) führt oft Aufträge im Nationalpark Færder aus. Die Mitarbeiter transportieren Abfälle, mähen Gras, halten Stege, Badebojen und Badeleitern instand und fordern Besucher gegebenenfalls auf, sich so zu verhalten, dass die Natur so wenig wie möglich geschädigt wird. Der Schärendienst wird von den Gemeinden Færder, Stokke und Tønsberg gemeinsam betrieben.

Erfahren Sie mehr über den Schärengartenservice

Nationalparkverwalter:
Bjørn Strandli
Tel: +47 33 37 11 01
Mobiltel: +47 997 44 225
E-Mail: fmvebvs@fylkesmannen.no